Klaus Peter ist neuer Schützenkönig

Alverskirchen, den 08.07.2018

Mitternachtskrimi unter der Vogelstange - mit einem Drehbuch, dass an Spannung und Dramatik nicht zu übertreffen ist. Rund sechs Stunden rückten Andre Deipenbrock, Klaus Brüning und Klaus Peter dem zähen, hölzernen Federvieh zu Leibe, bevor Klaus Peter um 0.50 Uhr dem Schützenadler den finalen Treffer verpasste. Er wird als Sonntagskönig in die Chronik des Vereins eingehen und zusammen mit seiner Frau Wiebke als Königin die Regentschaft im Schützenjahr 2018/2019 ausüben. In seinen Hofstaat berief sich der neue König Andre und Nicole Deipenbrock, Andreas und Daniela Phillipski, Kristine und Kai Vossler und Jendrik Winkelkötter mit Lisa Rauchensteiner. Schneller war da der Nachwuchs des Vereins. Um 19.15 Uhr errang Johanna von Twickel die Kinderkönigswürde. Als Prinzgemahl wählte sie Ole Gerd-Holling. Der Kinderthron wird mit dem Kinderthronpaar Linus Gerd-Holling und Lucy Herzog komplettiert. Beim Ehrengardenvogel fiel die Entscheidung ebenfalls relativ spät - um 21.45 Uhr sicherte sich Benjamin Kohues den Titel des Ehrengardenkönigs.

Neben den neuen Majestäten hatten sich im Vorfeld im Ringen um die Insignien beim Vogelschießen und die Wanderpokale beim Preisschießen bereits weitere Schützen durch ihre Treffsicherheit hervorgetan. Die Krone sicherte sich Thomas Leivermann, das Zepter Simon Winkelkötter und den Apfel Mark Hansel. Die Flügel des hölzernen Adlers schossen Klaus Brüning und Hans-Werner Weis. Spannend gestaltete sich auch der Wettbewerb um den Scheibenkönig des Vereins - hier hatte Pressesprecher Thomas Leivermann im Stechen mit Dieter Deipenwisch die Nase vorn. Bei den unter fünfzehnjährigen setzte sich Matthis Klobuch im Stechen gegen den Vorjahressieger Richard Rüping durch.